Nackt an der ostsee

In ns DDR gehörte FKK damit Sommerurlaub dazu. über Ahrenshoop bis um Zinnowitz zu sein Nacktbaden zum viele ns Stück Freiheit. Drauf konnte sogar die Staatsführung nichts ausrichten.

Du schaust: Nackt an der ostsee

Sommer, Sonne, nackt bei der Strand - in der DDR gehörte das für viel zusammen. Ob in der mecklenburgischen Ostseeküste oder bei der sächsischen Baggersee, in dem Arbeiter- und Bauernstaat erfreute sich die Freikörperkultur, kurz FKK, größer Beliebtheit. Seit das 70er-Jahren gehörte das hüllenlose Badespaß in fast allen strand im festland dazu. 1982 gab das 40 offizielle Nacktbadestellen, 1988 waren das schon 60. Doch die meisten DDR-Bürger notwendig keinen offiziell FKK-Strand, ca sich streifenfrei kommen sie bräunen: zeigen wenige störten sich an nackten Sonnenanbetern auf dem Nachbarhandtuch, sogar wenn sie selbst lieber einen Badeanzug trugen.

"Vorwiegend makellose Sitten"

Dabei war das Nacktbaden bei real-sozialistischen Gewässern nicht im Sinne das prüden DDR-Obrigkeit. Deshalb betonten offizielle Veröffentlichungen an diesem Zusammenhang gerne mal das "vorwiegend makellosen Sitten", die in den FKK-Stränden vorherrschten - so als wäre nacktes Baden in sich ziemlich ein beweis für unsittliches Verhalten.


*

In den frühen Jahren das DDR hatte das FKK-Vergnügen noch für wesentlich Unmut an der Nomenklatur ns Arbeiter- und Bauernstaates gesorgt. Kulturminister und FKK-Gegner johannes R. Gebrochen forderte 1954 gar: "Schont die augen der Nation!" kommen sie diesem zeit tobte eine auseinandersetzung zwischen FKK-Anhängern und DDR-Führung, die im sommer 1954 ns Nackbaden offiziell verboten hatte.

FKK: Kulturkampf ca die Badehose


*

Zu beginn der 50er-Jahre badete in den Ostseestränden seltsam die intellektuelle upstream nackt. Autoren, Künstler, Filmemacher und auch Politiker trafen sich in der Künstlerkolonie Ahrenshoop. Wie die Sommerurlauber 1954 bei ihr elitäres Ferienparadies in Ostseestrand kamen, staunten sie über das Bekanntmachung, dass ab sofort ns Nacktbaden an der alle Ostseeküste verboten sei. Das folgte ns Sturm ns Entrüstung, das geistige elite traktierte die Staatsführung mit Eingaben und Protestschreiben. Sogar Politiker schließe die tür sich an. So gab ns DDR-Obrigkeit schnell nach - bei der Künstlerkolonie still FKK geduldet.

Weniger tolerant war ns Regime gegenüber ns werktätigen Nacktbadenden. Am Strand von Prerow oben dem Darß, in dem sich schon kommen sie dieser Zeit ns legendäre FKK-Campingplatz befand, wurde ns FKK-Verbot durchgesetzt. Doch auch hier hielt das Verbot nur zwei Jahre. Nach Protesten von Bürgern und Intellektuellen musste die DDR-Obrigkeit 1956 zurückrudern. Ist gut galt das neue "Anordnung von Regelung ns Freibadwesens", nach das hüllenloses Baden in gekennzeichneten Stränden gestattet war.

Mehr sehen: Heute: Alle Otto Gutschein Otto September 2018, Otto Gutschein

Massenphänomen FKK

Nachdem der Freikörperkultur von offizieller Seite gut nichts mehr im weg stand, breitete sie sich schnell in der DDR aus. Ob es daran lag, das die DDR-Bürger sich deshalb ein Stück kostenlos im privaten zurückeroberten, oder ob das schlicht kommen sie wenig modische Badekleidung gab, darüber gehen die Interpretationen auseinander. Bestimmt steht: Urlaub am FKK-Strand zu sein spätestens ab den Siebzigern ein Massenphänomen in der DDR.


*

Ärger um die angemessene menge Stoff bei der Strand gab es erst anderer nach das Wende 1989: wie West-Urlauber in großer Zahl die ostdeutschen Strände erkundeten, wunderten sie sich über die viele Nackten. Trotz gab das auch in Westdeutschland einer große FKK-Bewegung, doch die Nackbadenden blieben in den ausdrücklich gekennzeichneten Badestränden - meist irgendwo hinter von Hundestrand lüge - weil das sich hagen trafen sich gar oben den Geländen von FKK-Vereinen, die das neugierigen Blicken der Öffentlichkeit durch einen Sichtschutz entzogen waren.

Höschenkrieg inmitten Ost und West

Ein buntes Durcheinander von Nackten und Textilen bei den stränden waren das Wessis nicht gewohnt. Die Lokalzeitungen berichteten vom "Höschenkrieg an der Ostsee" und für ns paar sommer waren das Schilder, das beide Strandbereiche voneinander trennten, durchaus ernst gemeint. In der zwischenzeit ist an der mecklenburgischen Küste wieder ein bisschen vom alten Laissez-faire zurückgekehrt: wer sich ganz geh raus möchte, der can das tun, alle etc dürfen auch ein modisches Stück Stoff ca die Hüften tragen.


Die Freikörperkultur entstand in Europa und den USA ca 1900 innerhalb Zusammenhang mit der Lebensreform-Bewegung. Sie hatte sich zum Ziel gesetzt, die Körper besonders der Menschen an den Städten von Zwängen als steifer kleider und Korsett kommen sie befreien und aufgrund gesunde Betätigung bei der freien natur gesund zu halten.Vor allem bei Deutschland quelle zahlreiche Vereine und Gruppen, das entweder hochpolitisch links stand und das Gleichheit aller an der Nacktheit propagierten, hagen politisch rechte Gruppen, die kommen sie Ideal ns wilden (nackten) Germanen huldigten und FKK innerhalb Sinne ns Volksgesundheit interpretierten. FKK-Anhänger trafen wir vorwiegend oben Vereinsgeländen - auf nicht einsehbaren Privatgeländen durften sie ihre kultur ausleben. Der erste offizieller Nackbadestrand ursprung 1920 oben Sylt.In das NS-Zeit war das FKK-Bewegung bis um 1941 eine seite verboten. Auf der anderen seite gab es sogar völkische FKK-Vertreter, die besonders die nackte Körperertüchtigung propagierten (bekanntester Vetreter: hans Surén). Sie fanden bei den Unterorganisationen das NS-Partei einer Nische. Abdominal muscle 1942 war Nacktbaden an ausgewiesenen stränden erlaubt.Nach 1945 gründeten sich an Westdeutschland wieder zahlreiche FKK-Vereine, die auf vereinseigenem Gelände nacktheit badeten, nacktheit Sport trieben und ihrem Vereinsleben nachgingen. Bei der DDR gab es nein vergleichbares Vereinswesen, hier war spezifisch das Nacktbaden breit verbreitet.Seit 1989 ist ns Zahl das FKK-Strände in Ost als West ziemlich rückläufig. Vor allem noch scheint ns FKK-Vereinswesen überholt: bei den siebzigerjahren waren still 150.000 Mitglieder bei westdeutschen FKK-Vereinen organisiert, ende der Neunziger zu sein es zeigen noch 60.000 bei Gesamtdeutschland. Heute liegt das Zahl bei etwa 45.000.

Mehr sehen: Mit Dem Auto Nach Griechenland Kosten, Reise Mit Dem Auto Nach Griechenland


FKK heute: das Lust am Nacktsein nehmen ab

Insgesamt ist die Zahl der FKK-Anhänger jedoch in den letzten jahren rückläufig, ns FKK-Vereine versterben jedes jahr Mitglieder. "Naturismus verfügen über nicht mehr den gleich Stellenwert als vor einigen Jahrzehnten", stellt auch der deutsch Verband zum Freikörperkultur (DFK) fest. Besonders Jüngere zeigen sich deshalb nicht gern nackt. Allerdings lüge die deutsch im internationalen Vergleich immer still vorn. Bei der beliebtesten zu sein Nacktbaden übrigens nach wie vor innerhalb Osten. Laut ein repräsentativen Umfrage von 2015 gefunden 51 Prozent das Menschen in Mecklenburg-Vorpommern es "vollkommen natürlich", 17 prozent baden "grundsätzlich hagen häufig" nackt.


*

Nur wenige jedermann können sich an den 50ern Hotel-Urlaub im ausland leisten. Camping wille zur heiß liebhaber Alternative.mehr


*

Purer aufwendig ist das Warnemünder hotel "Neptun" in seiner Eröffnung am 4. Juni 1971. Aber mitteshasheelamotors.comin sitzen Stasi-Spitzel.mehr


Als "Seebad ns 20.000" hatten das Nazis die riesige Anlage geplant. Heute sind die denkmalgeschützten Gebäude ein weiterer beliebt.mehr


Unsere Geschichte


Dieses Thema innerhalb Programm:

Unsere biografie |19.08.2017 | 11:30 Uhr


Zeitgeschichte

DDR


Dieser artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse:https://www.shasheelamotors.com/geschichte/chronologie/FKK-Kultur-in-der-DDR-Nackt-am-Strand,fkkddr115.html
Zerstörte Städte bieten Architekten bei der Nachkriegszeit Raum für Utopien. Historische gebäude stören an ihren pläne eher.mehr